BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Verbundpartner

Der Forschungsverbund setzt sich zusammen aus Wissenschaftlern der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, der Freien Universität Berlin, des Karlsruher Instituts für Technologie, der Ludwig-Maximilians Universität München, der Technischen Universität Clausthal / Energie-Forschungszentrum Niedersachsen und der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Das Verbundprojekt besteht aus sieben Einzelprojekten.

Logo des Karlsruher Institut für Technologien

Karlsruher Institut für Technologie
J. Ritter, J. Groos

EP1: Quantifizierung und Charakterisierung des induzierten seismischen Volumens im Bereich Landau, Südpfalz

Logo der Ludwig Maximilians Universität München

Ludwig-Maximilians-Universität München
J. Wassermann, T. Megies

EP2: Untersuchung von Mikro-Erdbeben in der bayerischen Molasse im Umfeld geothermischer Reservoire

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
U. Wegler, C. Bönnemann, M. Bischoff, M. Vasterling

EP3: Echtzeitauswertung induzierter Erdbeben und Gefährdungsabschätzung bei hydraulischen Stimulationen geothermischer Reservoire
J. Kopera, T. Spies, J. Schlittenhardt

EP4: Untersuchung der seismischen Gefährdung aufgrund induzierter Seismizität bei tiefer geothermischer Energiegewinnung

Logo der Freien Universität Berlin

Freie Universität Berlin
S. Shapiro, C. Dinske, N. Hummel

EP5: Modellierung der Auftrittswahrscheinlichkeiten fluidinduzierter Erdbeben mit einer gegebenen Magnitude bei der Stimulation geothermischer Systeme

Logo der Technischen Universität Clausthal


Logo des Energieforschungszentrum Niedersachsen

Technische Universität Clausthal / Energie-Forschungszentrum Niedersachsen
M. Hou, T. Kracke

EP6: THMC gekoppelte Untersuchungen zu Mechanismen und freigesetzten Deformationsenergien der seismischen Ereignisse in der Reservoirstimulations- und Betriebsphase

Logo der Technischen Universität Bergakademie Freiberg

Technische Universität Bergakademie Freiberg
H. Konietzky, R. Mittag, H. Schütz

EP7: Prognose der möglichen induzierten/getriggerten Seismizität im Kristallin in Auswertung der flutungsbedingten seismischen Ereignisse im Bergbaurevier Aue/Schlema in Sachsen

Links

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲