BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Einzelprojekt 3 - Entwicklung eines Verfahrens zur hochauflösenden, manuellen und automatischen Ortung und Charakterisierung induzierter, seismischer Ereignisse in Tiefengeothermieprojekten

Die Detektion und Lokalisierung von induzierter Mikroseismizität ist wesentlich für den Erfolg geothermischer Projekte. Zum einen kann die Schaffung von Wegsamkeiten für Fluide während Stimulationsphasen charakterisiert werden, zum anderen muss die Mikroseismizität kontinuierlich d.h. möglichst automatisch überwacht werden, um stärkere Ereignisse, die mit Gefährdungen verbunden sein können, zu vermeiden.

Dem Anwender steht eine Fülle von Methoden und Programmen zur Verfügung, mit denen einzelne Teilaufgaben des Lokalisierungs- bzw. Charakterisierungsproblems gelöst werden können. Ein effektiver, sequenzieller und ineinandergreifender Arbeitsfluss von der Detektion seismischer Signale über die Lösung des gekoppelten Problems Geschwindigkeitsmodell – Hypozentrumsbestimmung bis zur Charakterisierung der seismischen Ereignisse ist mit diesen Programmen jedoch nicht möglich.

PyLoT - Python Picking and Localisation ToolPyLoT - Python Picking and Localisation Tool Quelle: Bestec/RUB/CAU

Hier soll nun ein geschlossenes Programmpaket mit den erforderlichen Schnittstellen und einer komfortablen Benutzeroberfläche entwickelt werden, dass eine Prozessierung der Daten von der Detektion der Ereignisse über die manuelle und automatische Phasenersteinsatzzeitbestimmung bis hin zur kompletten Charakterisierung der seismischen Ereignisse ermöglicht. Grundlage für dieses Programmpaket sind bereits an der Ruhr-Universität Bochum entwickelte Softwarepakete und Algorithmen sowie State-of-the-Art-Programme wie VELEST zur Berechnung eines optimalen 1D-Geschwindigkeitsmodells, NLLoc zur Bestimmung der Hypozentren inklusive realistischer Fehlerabschätzungen, HASH zur Bestimmung von Herdmechanismen und anschließender Spannungsinversion. Ebenfalls sollen mit diesem Paket dynamische Herdparameter berechnet werden können, mit deren Hilfe man Erkenntnisse über die Physik der Bruchinitiierung und der Bruchausbreitung gewinnen kann. Anwendung soll dieses Softwarepaket an Datensätzen aus den Geothermieprojekten Insheim und Landau finden.

Balkenplan EP3 (PDF, 10 KB)
Projektvorstellung KickOff 12/2013
Projektvorstellung Workshop München 10/2014
Projektvorstellung Workshop Mainz 09/2015
Projektvorstellung gemeinsamer Workshop MAGS2 - SHynergie, Bochum 10/2016

Links

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.